Über mich

cropped-bewerbung-2016-quadrat-sw1.png
That’s me.

Ihr habt Euch auf dieses Blog verirrt und würdet gerne wissen, wer hier schreibt? Keine Angst, mir geht es in der Regel genau so. Ich lese irgendwo im Netz etwas, es gefällt mir und ich suche sofort nach einer „Über mich“ Seite, um mehr über den Verfasser zu erfahren.

Also, was gibt es über mich zu sagen? Die harten Fakten stehen ja bereits unter jedem meiner Beiträge.

Ich bin im Jahr 1976 geboren, aktuell also Mitte 20. 😉 Ich bin verheiratet, Vater einer 7-jährigen Tochter sowie eines 2-jährigen Sohnes, Halter eines Labradoodle (Labdrador-Königspudel-Mischling), von Beruf Informatiker und arbeite in Vollzeit bei einem großen deutschen Energieerzeuger im Schichtdienst.

Den Schichtdienst erwähne ich nicht ohne Grund. Er war es nämlich, der schlußendlich dazu beitrug, dass ein Thermomix in unser Haus Einzug hielt. Und eben dieser Thermomix gegen den ausgerechnet ich mich sehr lange gewehrt habe, hat in sehr kurzer Zeit sehr viel verändert. Wenn man heute in unserer Küche steht und sieht wie ich mit dieser traumhaften Küchenmaschine arbeite, kann man es wahrscheinlich nicht glauben, aber so war es.

Da ein Tag mit Familie, Hund und Wechselschicht nicht immer so strukturiert und glatt abläuft, wie wir alle das gerne hätten, bleiben leider hin und wieder Dinge auf der Strecke. Essen kochen, Wäsche waschen oder anderes überflüssiges Zeug halt. Gerade beim Thema Essen wollten wir aber keine Kompromisse mehr eingehen. Wir haben Meine Frau hat schon immer frisch gekocht, aber da sie selbst Vegetarierin ist, ich zudem sehr wählerisch beim Essen bin und meine Kinder eh vieles nicht mögen, blieb die Vielfalt bei der Auswahl der Speisen leider auf der Strecke.

Was der Thermomix daran ändern sollte, erschloss sich mir am Anfang nicht und es wollte mir auch nicht einleuchten, was ich so in bunten Lettern überall im Netz las oder von Bekannten und Freunden mitgeteilt bekam. Mir wurde von allen Seiten um die Ohren gehauen, dass man viel frischer kochen kann, dass weniger Reste übrig bleiben, dass weniger Geschirr anfällt, weil quasi alles in einem Gerät zubereitet wird. Diese und viele andere Geschichten wurden mir aufgetischt.

Was soll ich sagen? Sie stimmen leider nicht alle, aber das Gesamtergebnis hat es durchaus in sich. Und dieses Ergebnis, sprich was uns der Thermomix bringt und wie er uns im Alltag hilft, dass wird eines der Themen hier im Blog sein. Darüber hinaus werde ich von uns probierte und/oder modifizierte Rezepte veröffentlichen und sicherlich häufiger auch mal über den Tellerrand schauen, da der Thermomix nicht der Nabel der Welt ist und es für die Küche (wie ich mittlerweile weiß) noch sehr viel mehr gibt, über das es sich zu schreiben lohnt.

Wenn sich daraus evtl. sogar ein Dialog mit Euch entwickelt dann wäre das die Krönung. Also, wenn es Euch hier gefällt, dann spielt mit. Sagt mir Eure Meinung, bringt Eure Ideen ein oder meckert wenn es sein muss. Hauptsache, Ihr macht mit!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s